Freundschaft "PLUS" beenden... Aber wie?

Freundschaft Plus beenden - Ein junger Mann blickt fragend auf sein Smartphone

Freundschaft PLUS beenden

Warum das in vielen Kreisen hoch gelobte "Freundschaft Plus Modell" weder eine tragfähige, noch eine gute Idee ist, erläuterte ich bereits im letzten Artikel. Ich möchte hier noch einmal dieses wichtige Thema bearbeiten, wie man aus  berechtigten Gründen für sich die sauberste Lösung findet, ein solches "Beziehungsmodell" zu verabschieden. Es ist gegen das menschliche Naturell, besonders bei Frauen. Die Natur hat ihnen etwas mit auf den Weg gegeben, dass sie letztendlich eine Familie gründen wollen, nach Sicherheit, Geborgenheit suchen, was sie davon abhält, Liebe auf lange Sicht so drastisch auszuschließen, wie es Männer vermehrt offenbar können.

Denn immer wieder kommt es bei guten Freunden irgendwann vor, besonders, wenn die Regel keinen Sex miteinander zu haben, gebrochen wird, dass plötzlich einer von beiden mehr für den anderen empfindet, als der jeweils andere, der dann mit diesen Gefühlen überfordert wird. Denn wenn der andere nicht auch mehr als nur Freundschaft empfindet, die auch schon mal unverbindlichen Sex mit einschließt, bleibt ihm nichts anderes übrig, als auf Distanz zu gehen. 


Es kommt eben immer wieder mal vor, dass man sich unsterblich in einen guten Freund oder eine enge Freundin verliebt, der oder die allerdings weder die Gefühle erwidert, noch Interesse an einer tieferen oder engeren Beziehung hat.
In beiden Fällen gibt es nur einen einzigen Ausweg: Dieses Game zu beenden! Versuch jetzt bitte gar nicht erst, Dir Gründe hinzurationalisieren, warum es "vielleicht" oder "eventuell" doch noch Sinn machen würde, diese bereits zum scheitern verurteilte Sache am Laufen zu halten. Man kann Liebe nicht erzwingen.
Das kann man drehen und wenden wie man will. Am Ende ist nun einmal leider der Part, bei dem sich emotional mehr Gefühl für den anderen entwickelt hat, immer der/die Dumme!

Oberste Prämisse lautet:
Du darfst keine Angst haben, nein zu sagen!

Seit 2011 der Film über Freundschaft plus lief, glauben viele junge Leute, dass dieses Modell für sie eine tolle Sache wäre. Alles immer fein unverbindlich, keine Verpflichtungen, kein Beziehungsstress, keine Eifersuchtsszenen, sich nur sehen, wenn beide Lust darauf haben. Immer nur Spaßfaktor plus zu erleben. Das alles ist natürlich in der Theorie viel leichter, als in der Praxis. Man tirfft eine Vereinbarung, um klare Richtlinien festzulegen, die so lange für beide Seiten kein Problem darstellen, bis einer von Beiden plötzlich tiefere Gefühle entwickelt. Leider verhalten sich einige in dieser Lage wie Arschlöcher. Sorry für das klare Wort aus Erfahrung. Man sollte immer so viel Anstand besitzen, das Ende einer solchen Freundschaft auf die richtige Weise zu vollziehen. Man beachte hier besonders den 5. Punkt des vorangegangenen Artikels zu diesem Thema.

# 1 Versuch nicht, noch einmal Sex mit ihr oder ihm haben zu wollen!

Versuche nicht zum Abschied, falls Du derjenige bist, der dieses Freundschaft Plus Modell verlassen will, noch einmal Sex mit der anderen Seite haben zu wollen. Das verschlimmert die Sache und der zu Verlassene wird sich verdammt verschaukelt fühlen. Bist Du auf der Seite, die nur Freundschaft Plus will, solltest du jeden weiteren Sex vermeiden. Es würde die Sache nur komplizierte machen, wäre außerdem unfair, mies und unmoralisch, mit den Gefühlen eines vermeintlichen Freundes so zu spielen.

# 2 Beende es über einen Anruf!

Beende es weder persönlich, noch per E-Mail und schon gar nicht über SMS. Rede offen über den Grund für das Ende dieser Freundschaft Plus, aber tue es per Telefon. Weder handelt es sich um eine feste Beziehung mit Zukunftsaussichten für beide, noch seid Ihr bloß irgendwelche Kumpels, die gelegentlich mal was zusammen unternehmen. Ein offenes Telefongespräch stellt hier die goldene Mitte dar. Denn es gibt weder einen Grund, so zu tun als ob nichts wäre, noch sich selbst emotional zu sehr zu versteifen. Wenn der Zeitpunkt gekommen ist, klare Verhältnisse zu schaffen, weil ein wichtiger Grund eingetreten ist, beende es so, dass der andere weder beleidigt wird, noch gekränkt wird. So wie ihr eine Vereinbarung einst getroffen habt, die eine offene Beziehung in Form einer Freundschaft Plus gerecht wurde, sollte das Ende ebenso fair mit Anstand geschehen. 

# 3 Gib einen ehrlichen Grund an!

Wenn du die Dinge in einer zivilisierten Weise beenden willst, sei offen und ehrlich über Deine Gründe. Es ist besser, einen aufrichtigen Grund zu nennen, als eine Lüge, die irgendwann in der Zukunft wahrscheinlich sowieso einmal rauskommen wird.
 

Nun zur Schadensbegrenzung…

Wie schon erwähnt, gibt es keinen Grund, sich selbst weiter zu verletzen. Solltest Du der/diejenige sein, der/die kein Interesse an einer festen Beziehung hat, der/die andere aber plötzlich anstrebt, dann denke immer daran, niemand kann dazu gezwungen werden. Wenn Du selbst nicht mehr Zeit mit dem Anderen verbringen möchtest, als bisher, stelle das klar.

# 1 Sei dennoch großmütig damit!

Benimm Dich im Gespräch weder überheblich, noch bockig wie ein kleines Kind, sei stattdessen so nett und so höflich wie möglich. Verwende einen ruhigen, warmen Ton und gib in keinster Weise dem Partner die Schuld. Hier können Freundlichkeiten und Komplimente praktisch sein. Selbst wenn sie vielleicht nicht ganz ehrlich gemeint sind, solche kleinen Lügen heiligen in so einer Situation den Zweck.

# 2 Gehe mit Dir selbst, besonders ihm oder ihr gegenüber, hart ins Gericht!

Auch wenn es nicht Deine Schuld ist, ist es immer noch Deine Entscheidung. Übernimm also bitte die Verantwortung für Deine Entscheidung und stelle sicher, dass es Dir diese Entscheidung auch nicht leicht gefallen ist.

# 3 Biete keine Freundschaft an!

Du weißt genau, dass diese Freundschaft keine Zukunft hat! Erkläre es ihr oder ihm. Mache gleich begreiflich, dass Du auf diese "Lass uns gute Freunde bleiben" – Floskel verzichten möchtest. Das hat noch nie funktioniert und es wäre schon anmaßend, sich hier in der gesamten Menschheitsgeschichte für die "Ausnahme" zu halten. Sobald einer von beiden Parteien mehr als NUR Freundschaft empfindet, kann es keine Freundschaft mehr geben.

# 4 Brich danach den Kontakt ab!

Mach Dir klar, dass es einen triftigen Grund für die Situation und den daraus resultierenden Entscheidungen gab. Es ist einfach ein unumgängliches Naturgesetz, dass alles, was sich nicht weiter entwickelt, zum Sterben verurteilt ist – früher oder später! Es macht also keinen Sinn hier den Kontakt auf irgendeiner Ebene halten zu wollen, schon gar nicht aus Gründen wie Mitleid. Der andere wird es nicht akzeptieren können. 

In diesem Sinne…

7 Anzeichen, dass du "den Falschen" datest...
Warum Freundschaft Plus ganz einfach nur scheiße i...

Ähnliche Beiträge