Zeiten des Loslassens

ZeitenDesLoslassens

Zeiten des Loslassens

Das Gesetz der Wiederkehr besagt, dass eine Person, eine Situation, eine Fähigkeit oder auch eine Form von Energie, welches im eigenen Bewusstsein als belastend erscheint, also somit zwangsläufig vermieden wird, unbewusst auf anderem Wege (Z.B. über die Partneranziehung) quasi wieder herein kommt. In der Esoterik würde man flapsig sagen, dass man seinem Schicksal nicht entkommen kann. Ähnliches geschieht auch in dem Moment, wo man sich zu der Entscheidung durchgerungen hat, den einstigen Partner und Weggefährten endgültig loszulassen.

Lass mich bitte eines dabei feststellen: Geh niemals, wenn es um das Thema Loslassen geht, nur von Dir selbst aus. Es gibt Menschen, die sich leichter tun, diese Entscheidung für sich zu treffen und andere eben schwerer. Des Öfteren werde ich bei meiner Arbeit gefragt, ob es noch eine Chance gibt, ob es noch Möglichkeiten gibt, den oder die X wieder für sich zu gewinnen, oft fragt man mich, ob es sich noch lohnt zu kämpfen.

Entgegen der weit verbreiteten Meinung, dass eine Wiederkehr nur vom X alleine abhänge, kommt es vielmehr auf die Person an und deren Einstellung zu dieser Thematik. Sicher wähnt man sich noch in Zeiten der glücklichen Zweisamkeit als sicher, geborgen und geliebt. In den ersten Tagen der Trennung jedoch, ändert sich dieses Bild schlagartig. Man neigt dazu nahezu kopflos, ja sogar verzweifelt, auf ein Wunder zu warten. Ganz ehrlich? Da wartest Du in Deinem Wohnzimmer am besten gleich, auf den nächsten Bus!

Ich erlebe gerade in diesem Sektor meiner Tätigkeit die intensivsten aber auch gleichzeitig die traurigsten Geschichten. Zumal nach meiner eigenen Statistik, welche ich im Lauf der Jahre angelegt habe, knapp die Hälfte der Beziehungen daran scheitern, dass sich Mann, entweder zu einem „mach Sitz!“ hat runterdegradieren lassen oder aber auch Frau, es zugelassen hat, dass sie nur noch als etwas Selbstverständliches wahr genommen wird.

Doch um auf das eigentliche Thema zurück zu kommen, ab wann es wohl noch Sinn macht, in die bereits aber erst seit kurzem verlorene Beziehung zu investieren oder eben die Zelte abzubauen. Wenden wir uns einmal mehr der Person zu, von der ich sicher bin, dass DU das bist wenn Du diesen Artikel bis hierhin gelesen hast! Die Frage die Dich zu beschäftigen scheint ist, ab wann es wohl besser ist die Flinte ins Korn zu werfen. Antwort: Das ist die falsche Frage! Zeit ist ein künstliches Konstrukt, welches wir uns selbst geschaffen haben, um unser Leben besser planen und überblicken zu können. Natürlich gibt es so etwas wie eine innere Uhr, aber das ist jetzt nicht das Thema. Die Frage sollte eigentlich lauten: Möchtest Du das überhaupt? … Das ist die richtige Frage! 

Wenn Du selbst schon für Dich erkennst, dass eine Rückkehr aussichtslos ist oder nur noch mehr Ärger mit sich bringt, dann lass ab von Deinem Vorhaben! Je eher Du anfängst, Dich mit den Tatsachen vertraut zu machen, umso eher findest Du wieder zu Deinem Seelenheil zurück! Natürlich gibt es auch Situationen in denen Zwei Menschen, die sich einander mehr als verdient haben und auch mehr als gut harmonierten, die Aussicht haben dürfen, es in Krisenzeiten, noch einmal zu versuchen! Nicht nur um ihrer selbst, sondern um ihrer Partnerschaft wegen. Einer Einheit, einem Uns, einem Wir! Frei von Ego und selbstsüchtigen Entscheidungen. Jeder Mensch ist anders und jede Partnerschaft somit auch. Ist es da nicht einfache Logik, dass wie bei jedem Menschen, auch eine gemeinsame Partnerschaft eine zweite Chance verdient hat?

Ich behaupte einmal: Ja! … Doch, natürlich! Logisch! … Ja was denn sonst!?

„Aufgewärmtes ist nie gut!"

Sagt wer? Die Leute in den Trennungsforen? 

Menschen die stellenweise schon seit Jahren in so einem Forum angemeldet sind und nichts weiter predigen als das, was ihnen selbst während ihrer Trennung vorgekaut wurde! Ich erspare mir die Berichte über mich eingehend zu studieren. Zum einen, weil ich selbst weiß, dass ich polarisiere und zum andern, weil ich mir einfach nicht die Zeit nehmen möchte, mir das Wehgeklage aus dem Tal der Tränen rein zu ziehen! Die meisten Menschen, die mit mir zu tun hatten, sind begeistert, andere wiederum, meist die, die von meiner Existenz nur Kenntnis genommen haben weil sie Beiträge über mich gelöscht haben, lehnen mich schlichtweg ab. Das ist aber auch gut so! Denn nur so schließt sich der Kreis! Jeder der von mir schon einmal begleitet wurde, weiß in diesem Moment wovon ich spreche und was ich damit meine.
Doch zurück zu unserer Frage. Der Frage, ob Du überhaupt loslassen möchtest?

Erschrecke bitte nicht aber genau das ist auch der erste wichtige Step! Kein Mensch wandert vom Emsland bis zu mir nach Augsburg, weil er gerade Lust und Laune verspürt, ein T.Ü.V-Coaching bei mir zu machen, nur um meinetwegen lediglich seinen eigenen Horizont zu erweitern!

Vor diesem Schritt, stand für jeden eine Entscheidung fest. Die Entscheidung los zu lassen! Es gibt einfach Menschen, die wollen einfach nicht mehr zurück! Menschen, welche die Trennung für sich verstanden und akzeptiert haben. Sei es schon zu an beginn, weil sie es satt hatten, ihre weitere Zeit mit einem Menschen zu verbringen, der es einfach nicht Wert ist, oder aber auch nachdem sie erfolglos für einen Neubeginn gekämpft haben. Ihr einziges Problem liegt nur bei der jeweiligen Umsetzung!
Du siehst also, beide Parteien haben, bevor sie sich zu einem Schritt entschlossen haben, eine Entscheidung getroffen! Man muss es einfach wollen! Vor dem Loslassen, steht also zunächst erst einmal das Zulassen! Einstige Klienten staunten daher nicht schlecht, als ich ihnen den ersten wichtigen Schlüssel fürs Exitum aus ihrer Qual damit gab, als ich ihnen die Sachlage mit der A-Moralischen Energie erläuterte und nahe brachte. Einmal verstanden und verinnerlicht, steht dem Loslassen selbst nicht mehr viel im Weg! Spar Dir aber jetzt an dieser Stelle die Mühe, um das nach zu googeln. Es ist eine Energieform die völlig unbekannt ist. Ich habe dies auch nicht irgendwie erfunden oder gar ausgedacht. Nein! Diese Kraftquelle war schon lange vor mir da. Ich hatte lediglich das Glück, nach all der Zeit und nach all der Arbeit in der Materie, eines Tages einmal zufällig darüber zu stolpern.

Die abschließende Frage also, wann der Zeitpunkt gekommen ist, dass Loslassen für sich selbst zu wollen, hängt also maßgeblich davon ab, wann Du das möchtest. Doch ganz ehrlich? Und da kann ich auch wieder nur aus meiner praktischen Erfahrung berichten wenn ich sage: Stell den Kampf ein, wenn Deine Energie in Richtung Untergang geht. Lass ab von einem Vorhaben, welches schon verloren ist, bevor Du überhaupt auf die Idee kommst unbedingt etwas unternehmen zu wollen. Eine professionelle Partnerrückführung sollte und darf niemals einen Zeitraum von sagen wir einmal 14 Wochen überschreiten. Wenn sich bereits in den ersten Tagen und Wochen keine Besserung der Situation einstellt, dann lass! Macht kein Sinn! Bedenke bitte, alles was Du bis Dato da getan hast, hat Dich doch überhaupt erst in die Situation gebracht, oder nicht!? Dann stell Dich dem Verlust und geh! Da noch weiter Zeit und Energie, in einigen Fällen auch Geld zu investieren (Siehe EBooks zu diesem Thema oder „Liebeszauber“) macht keinen Sinn und führt auch zu nichts!
Mach es bitte nicht so einigen Leuten nach, wobei wir hier wieder bei den Internetforen zum Thema Trennung wären und verbeiß Dich nicht auf das Ziel, den X mit allen Mittel zurück gewinnen zu wollen. An der Stelle verstehe ich auch den Gesetzgeber nicht, dass dieser diesen ganzen Scharlatanen auf diesem Gebiet nicht endlich einmal einen Riegel vorschiebt. Ich persönlich bin schon vor langer Zeit zu der Überzeugung gekommen, dass wenn man einen Menschen oder gar sich selbst, länger als einen Zeitraum von 4 Monaten, nur mit dem Ex auseinander setzt, man auf dem besten Weg ist, eine Form der Besessenheit zu entwickeln. In diesem Stadium erst einmal angekommen, bringt Dir der beste Coach auch nichts mehr. Spätestens da, bist Du ein Fall für den Psychiater!

Also lass los! Entweder kampflos oder eben nach einem für Dich realistischem und absehbaren Zeitraum. Folge Deinem Willen und triff Deine Entscheidung! Bedenke auch hier… Die Wahl, überhaupt eine Entscheidung im Leben treffen zu dürfen, ist die einzig wahre Freiheit die Du auf dieser Welt überhaupt noch hast. Also mach davon Gebrauch!

In diesem Sinne…

Ohne Vertrauen, bist DU Nichts!
ICH, ALPHA...