Hier geht es direkt zu den Bewertungen im Netz...

- Was befähigt uns anderen Menschen helfen zu können?

Weil die Frage immer wieder aufkommt, hier ein Kommentar aus unserem YouTube-Channel:

Constantin Behrens im Dezember 2017:

Hallo! ;)
Wie kommt man eigentlich dazu ein Coach zu werden?
Hast du einen Beruf gelernt, der dich dazu befähigt?

Antwort von Metin Sen:

:p Eine Frage die ich immer gern mit einem fetten Grinsen im Gesicht beantworte!

Als Kind habe ich, wie viele andere auch, Star Trek gesehen. In einer der alten Folgen, die mit dem Obelisken, kommen die Offiziere um Captain Kirk auf einen fremden Planeten und treffen dort auf einen Indianerstamm. Dabei werden sie Zeugen, wie ein Junge dieses Stammes in einem Fluss ertrinkt. Bewusstlos liegt der Junge im Zelt des Medizinmannes, der wiederum versucht, mittelst Zaubersprüchen und Tanz dem Jungen das Leben zu retten. Captain Kirk schiebt den Medizinmann zur Seite und beginnt eine Herz-Lungen-Massage. Worauf der Junge wieder zu Bewusstsein kommt und somit sein Leben gerettet wird. Frage an Dich persönlich: Was glaubst Du wäre gewesen, wenn die Indianer Captain Kirk daran gehindert hätten, weil er ihrer Ansicht nach, nicht zu dieser Rettung befähigt gewesen war, dem Jungen zu helfen?

Andere Frage: Würdest Du Dich von einem Gehirnchirurgen am Kopf operieren lassen wollen, der gerade frisch aus der Uni kommt und noch nie im Ernstfall einen Schädel geöffnet hat? - Ich glaube eher nicht.

Wir sehen also worauf es tatsächlich ankommt - Auf Erfahrungswerte!

LEIDER ist die Bezeichnung "Coach", besonders in dieser Materie, kein geschützter Titel.
Theoretisch kann sich jeder Depp so nennen und leider machen das auch viele.

Vor 4/5/6 Jahren noch, gab es nur sehr wenige Berater, die Videos über Ex zurück oder über das Loslassen veröffentlicht haben, zu denen ich bereits zählte. Die konnte man an einer Hand abzählen! Mittlerweile schreiben sich unzählige "Berater" des "Ex - zurück" - oder das "Loslass Credo" auf die Flagge, die oft kaum operative Fähigkeiten, geschweige denn genügend  Erfahrungen darin besitzen. Die meisten Menschen haben von dieser Thematik, dieser oder ähnlichen Sozialprogrammierungen relativ wenig wissen. Wir sind bereits mehr als 10 Jahre in diesem Bereich spezialisiert. Und wir waren mit die Ersten, die sich überhaupt damit befasst haben. Heute will jeder auf diesen Zug mit aufspringen. Verstehe ich natürlich. Der Bedarf wächst mit der Digitalisierung.
Aber um nochmals auf Deine Frage zurückzukommen, "ob ich den Beruf erlernt habe, der mich dazu befähigt......". Schau Dir heute die Gründer von Google, oder Microsoft, Bill Gates an, oder Ronald Reagan, der Hollywood-Schauspieler war und sogar President der USA wurde. Hatte nie Politik studiert. Die Liste der sehr erfolgreichen Autodidakten ist lang, sehr lang. Mark Zuckerberg, der facebook gründete, hat zwar etwas Informatik studiert, aber auch Psychologie, ABER NIE sein Studium beendet und zählt heute zu einem der reichsten Menschen der Welt. Wer immer noch glaubt, dass nur ein "Abschlusszeugnis" irgendeiner Einrichtung einen dazu qualifiziert, einer bestimmten Profession nachzugehen, ohne zu hinterfragen, wie gut dieser Jemand diesen Job überhaupt macht, wird von den unzähligen Beispielen erfolgreicher Autodidakten aus der Wirtschaft eines besseren belehrt.

Bei Ex zurück oder beim Loslassen werfen sich die meisten Menschen in die Arme irgendwelcher Therapeuten ohne zu wissen, dass Verführungskunst oder Ex-zurückgewinnen etc. an keiner Uni weltweit gelehrt wird.

Ich selbst habe 2-3 x im Monat einen Psychologen oder Therapeuten hier, der selbst Probleme hat und mir sein Anliegen vorträgt, um sich von MIR coachen zu lassen.

Das Gegenteil ist also sogar der Fall! Es wird Falschwissen weiterverbreitet, wie ich es in diesem Video schon erläutert habe:

Der Grund ist dabei der selbe wie immer: Es geht ums Geld!

Psychologen sind oftmals schnell dabei, Psychopharmaka zu verordnen, wenn ihnen nichts mehr einfällt, oder die Zeit knapp wird. Nun, ich weiß wie deren "Erfahrungswerte" aussehen.  Und ich weiß auch sehr gut, wie es um mich und meine Leute bestellt ist. Welche Qualität wir abliefern und welche Erfolge wir vorweisen können, ganz ohne Pillen. Umso mehr freue ich mich, dass diese Frage endlich mal gestellt wurde, die ich hoffentlich zu Deiner Zufriedenheit beantworten konnte.
Viele Leute, die angeblich "dazu befähigt" wären, würden sich sicher nicht trauen, nach meiner jahrelangen Berufserfahrung und meinen tausenden Erfolgen mir diese Frage zu stellen. 

Schau Dich einfach mal kritisch um, wie einer beim anderen abkupfert und recherchiere im Netz, wie lange die meisten (die mich seit einigen Jahren zu kopieren versuchen!), wieso deren oft empfohlenen "Generalrezepte" nicht greifen!?

Warum ist ein BWL Professor, der jungen Leuten an der Uni beibringen will, wie man ein reicher Mann wird, selbst kein Millionär?

- Wenn Du dem Link gefolgt, das Video gesehen und dann darauf eine Antwort gefunden hast, bist Du bewusstseinstechnisch schon um einiges weiter und ich wünsche es Dir (wenn auch unbekannter Weise) dass Du dann eines Tages so weit bist, Videos dieser Art im Netz gar nicht mehr ansehen zu müssen.

Alles Gute und... In diesem Sinne! ;)

Hier geht es direkt zu den Bewertungen im Netz...