Freundschaft

Home - Posts tagged "Freundschaft"

Freundschaft „PLUS“ beenden… Aber wie?

Freundschaft Plus beenden - Ein junger Mann blickt fragend auf sein Smartphone

Freundschaft PLUS beenden

Warum das in vielen Kreisen hoch gelobte „Freundschaft Plus Modell“ weder eine tragfähige noch gute Idee ist, erläuterte ich bereits im letzten Artikel. Ich möchte hier auch heute im Thema bleiben und einmal auf die Situation eingehen, wie man aus für sich berechtigten Gründen, am saubersten ein solches „Beziehungsmodell“ verabschiedet.

Denn… Immer wieder taucht irgendwann und irgendwo die Situation auf, in der einer von beiden, plötzlich mehr für den anderen empfindet und dieser wiederum, keinen anderen Ausweg mehr sieht, als vor dessen Gefühlen auf Abstand zu gehen.
Andersherum kommt es auch immer wieder vor, dass man sich, unsterblich in seinen „Freund +“ oder seine „Freundin +“ verliebt hat, dieser oder diese allerdings kein Interesse auf eine tiefere Beziehung mit einem hat.
In beiden Fällen gibt es nur einen einzigen Ausweg: DIESES „GAME“ ZU BEENDEN! Versuch jetzt bitte gar nicht erst, Dir Gründe hinzurationalisieren, warum es „vielleicht oder „eventuell“ doch noch Sinn macht, diese im Vorfeld schon gescheiterte Sache am Laufen zu lassen.
Du kannst es wenden und drehen wie Du willst – Langfristig, ist der Part, der beginnt ein höheres „emotional Investment“ zu entwickeln, am Ende immer der oder die Dumme!

Oberste Prämisse lautet:
Du darfstkeine Angst haben , es zu tun!

Klar… Es ist viel leichter in der Theorie, besonders weil die damalige „Vereinbarung“ für beide Seiten noch kein Problem war, bis eben nun tiefere Gefühle ins Spiel kamen. Dennoch ist es am besten, in einer richtigen Weise Schluss zu machen, anstatt ein Arschlochverhalten dem anderen gegenüber an den Tag zu legen. Man beachte hier besonders den 5. Punkt des vorrangegangenen Artikels zu diesem Thema.

# 1 Versuch nicht, noch einmal Sex mit ihr oder ihm haben zu wollen!

Rationalisierst Du Dir einen solchen „Abschiedsfick“ hin, dann wird sich die oder der andere auch so vorkommen wie einer. Das gilt für beide Seiten der Dynamik. Bist Du der Part, der weiß, dass der oder die andere „mehr als nur Freundschaft + will oder die Person, die sich mehr als nur Freundschaft + darunter vorstellen kann und möchte. Egal in welcher Rolle Du da spielst – komm nicht auf die Idee, vor dem Schluss machen noch einmal Sex mit dem anderen zu haben, weil es ganz einfach schlampig und unmoralisch und dem anderen gegenüber unfair ist.

# 2 Beende es über einen Anruf!

Tu es weder persönlich, auch nicht per E-Mail und schon gar nicht über SMS. Weder handelt es sich um eine feste Beziehung mit Zukunftsaussichten für beide, noch seid Ihr aber irgendwelche Kumpels, die gelegentlich mal was zusammen unternehmen. Ein kurzes Telefongespräch stellt hier die goldene Mitte dar. Denn es gibt weder einen Grund, so zu tun als ob nichts wäre, noch sich selbst da emotional zu versteifen oder gar Zeit mit einem Menschen zu verbringen, die einem entweder innerlich schadet oder auf der anderen Seite einfach nur ankotzt.

# 3 Gib einen ehrlichen Grund an!

Wenn du die Dinge in einer zivilisierten Weise beenden willst, sei offen und ehrlich über Deine Gründe. Es ist besser, einen aufrichtigen Grund zu nennen, als eine Lüge, die in der Zukunft ohnehin einmal rauskommen wird.

 

Nun zur Schadensbegrenzung…

Wie schon erwähnt, gibt es weder einen Grund, sich selbst weiter zu verletzen noch, für den Fall das Du merkst, dass der oder die andere „mehr will“, Zeit mit jemanden zu verbringen, die man nicht mit diesem Menschen verbringen möchte. Es kann Dich, sowohl auf der einen als auch auf der anderen Seite, auch keiner dazu zwingen.

# 1 Sei dennoch großmütig darüber!

Benimm Dich im Gespräch weder arschig noch bockig wie so ein kleines Kind und sei stattdessen so nett und so höflich wie nur möglich. Verwende einen beruhigenden Ton und gib in keiner Weise dem Partner die Schuld. Hier können Euphemismen und Komplimente praktisch sein. Auch wenn diese vielleicht nicht so ganz ehrlich gemeint sind, so heiligt in einer solchen Situation der Zweck die Mittel.

# 2 Gehe mit Dir selbst, besonders ihm oder ihr gegenüber, hart ins Gericht!

Auch wenn es nicht Deine Schuld ist, ist es immer noch Deine Entscheidung. Übernimm also bitte die Verantwortung für Deine Entscheidung und stelle sicher, dass es Dir dabei auch nicht leicht gefallen ist.

# 3 Biete keine Freundschaft an!

Du weißt genau, dass dies keine Zukunft hat! Erkläre es ihr oder ihm auch. Mache gleich begreiflich, dass Du auf diese „Lass uns gute Freunde bleiben“ – Floskel verzichten möchtest. Das hat noch nie funktioniert und es wäre schon anmaßend, sich hier in der gesamten Menschheitsgeschichte für die „Ausnahme“ zu halten.

# 4 Brich danach den Kontakt ab!

Mach Dir klar, dass es einen wesentlichen Grund für die Situation und den daraus resultierenden Entscheidungen gab. Es ist einfach ein unumgängliches Naturgesetz, dass alles was sich nicht weiter entwickelt, zum Sterben verurteilt ist – früher oder später! Es macht also keinen Sinn hier den Kontakt auf irgendeiner Ebene halten zu wollen, schon gar nicht aus Gründen wie Vermissen auf der einen oder Mitleid auf der anderen Seite.

In diesem Sinne…

Warum Freundschaft Plus ganz einfach nur scheiße ist…

Junger Mann und junge Frau stehen in leicht unterschiedlichem Abstand versetzt hintereinander und sehen in die Kamera. Über dem Bild prangt der Schriftzug: "Warum Freundschaft Plus einfach nur scheiße ist..."
Wieder mal ein so schöner Begriff aus der Hollywood – „Traum“fabrik.

… Freundschaft Plus …

Von der Kondomindustrie gern gesehen, von Frauenzeitschriften und Männermagazinen bestärkt und von Filmen wie „Freunde mit gewissen Vorzügen“ in die Gehirne der Menschen regelrecht reingehämmert, zeigt uns dieses „Beziehungsmodell“ auf, wie leicht der Mensch durch die Matrix beeinflussbar ist und mit welcher Arroganz, ja sogar Ignoranz, der Mensch glaubt, sich auch hier wieder über die Gesetze von Mutter Natur stellen zu können.

Doch warum überhaupt die „Idee“ Freundschaft Plus?
Und ist es wirklich eine gute Sache welche die Gesellschaftsform von heute, einen Schritt weiter in die Moderne bringt?
Sind oder werden wir, diesem Modell folgend, immer moderner und wie ist es um die kurz -, mittel – und langfristige Entwicklung?

Nun, Menschen die so ein „Freundschaft – Plus“ – Modell anleiern, ziehen den Vorteil aus der Sache, dass sie jederzeit wieder aus dieser „Beziehung“ wieder heraus kommen können. Das klingt irgendwo feige – nicht wahr!? Und genau das ist das Problem an der Natur dieses Modells. Es unterliegt eben nicht natürlichen Gesetzen und war, ist und bleibt nicht im Sinne von Mutter Natur‘s Gesetzgebung. Zwei Menschen, die für sich erkennen, dass zwischen ihnen irgendwo „die Chemie stimmt“, beginnen ihre Liaison damit, im Vorfeld Gefühle verhandeln zu wollen. Das ist so ziemlich das Selbe, wenn ich vor dem Kino mit einer Dame vereinbare, dass sie keine Angst bekommen und keinesfalls Regung zeigen und zusammenzucken darf, wenn wir uns jetzt gleich den Ultra – Horrorschocker an der Leinwand reinziehen. Die Probleme die so ein Modell mit sich zieht ist, dass sich früher oder später der oder die eine (meist sind es die Mädels), sich in den anderen oder die andere verliebt. Wobei ich hier gleich auf Punkt 1 von 5 wesentlichen Gründen kommen möchte, die ganz klar dagegen sprechen, sich auf so ein „Game“ einzulassen…

# 1: Gefühle sind nicht verhandelbar.

Dies ist eines der größten Probleme und wird früher oder später zu Konflikten führen besonders dann, wenn diese besonderen, „mehr als (nur) Freundschaft“ Gefühle, nicht auf Gegenseitigkeiten beruhen und von der ein oder anderen Seite auch nicht erwidert werden .

# 2: Arbeitskollegen!?

Zwangsläufig kommt es, auch erfahrungsgemäß, besonders hier zu Schwierigkeiten. Eben weil die ganze Dynamik bei der Arbeit von persönlichen Gefühlen beeinflusst werden. Oftmals greifen berufliche Entscheidungen am Arbeitsplatz auf die Beziehung über oder umgekehrt. Wie schon erwähnt: Gefühle sind nicht verhandelbar!… Und gerade an so Orten wie dem Arbeitsplatz, der Uni oder der Schule sind sie auch noch unberechenbar.

# 3: Geschäftspartner?

Ihr habt geschäftlich miteinander zu tun oder arbeitet in der gleichen Branche? Hier nehme ich doch gleich einmal den besagten und bekannten Film: „Freunde mit gewissen Vorzügen“, mit Justin Timberlake und Mila Kunis in den Hauptrollen, als dass schöne Beispiel schlechthin. Es ist schwer gegenüber Verhandlungs – und Geschäftspartnern professionell auszusehen, wenn ersichtlich ist, dass Du mit einer gewissen Person aus Deinem Businessumfeld, sexuellen intercourse hattest oder immer noch hast. Besonders peinlich wird es, wenn auch noch jemand anfängt, darüber zu tuscheln. Schlimmer noch!… Über die Tatsachen zu plaudern, dass Du mit diesem und jenem geschlafen hast. Du denkst es kann dann noch nicht schlimmer kommen? Oh‘ doch! Supergau hier: Wenn es im Bett nicht so sonderlich lief und Du dann auch noch als 14 Sekunden Loser oder als Brett im Bett dastehst.

# 4: gleicher Freundeskreis?

Ihr beide kommt aus derselben Clique und habt somit einen gemeinsamen Freundeskreis. Bedenke auch hier, dass wenn gewisse Gefühle nicht erwidert werden, der oder die andere sich abgewiesen, verletzt, gekränkt, dadurch vielleicht sogar persönlich angegriffen fühlt. Es ist auch so ein typisch menschliches Verhalten, nicht erwiderte Gefühle zu persönlich zu nehmen und sich den Glauben hinzurationalisieren, dass der oder die andere, einen „aus böser Absicht heraus“ nicht liebt und diese Gefühle deshalb nicht erwidert. Somit sind Streitigkeiten und eine mögliche Spaltung im social-circle, praktisch schon vorprogrammiert.

# 5: Wenn kommt was kommen musste…

Bei Beendigung eines solchen Modells ist es praktisch unmöglich, für den oder die „Verlassene“, positiv darauf zu reagieren. Man weiß auch nie, wie genau die jeweilige Person auf diese „Abweisung nach all den schönen Momenten“ reagiert. Von Mensch zu Mensch unterschiedlich! Wenn sich er oder sie, zu Unrecht behandelt oder verurteilt fühlt, dann kann und wird mitunter dieser Mensch, es auch in vielen verschiedenen Möglichkeiten ausleben und es Dich dementsprechend wissen lassen.
Im Zustand der emotionalen Verletzlichkeit, kann selbst der disziplinierteste Mensch die Kontrolle verlieren. Er oder sie, kann zum (einen für ihn oder sie berechtigten) „Gegenschlag“ ausholen, Dich in seelische oder materielle Unkosten stürzen, Dich verbal oder vielleicht sogar körperlich verletzen. Ignoriert wird plötzlich das „Abkommen“ welches zuvor getroffen wurde! Ja, wen wunderts!? Sicherlich bestätigen (Polaritätsgesetz) auch hier wieder Ausnahmen die Regel. Doch erfahrungsgemäß liegen diese „Ausnahmen“ schon eher im Bereich der Einzelfälle und sind doch sehr selten.

Letztlich bleibt es wie es auch ist

und ich persönlich sehe „Freundschaft +“ als ein Beziehungsmodell, erfunden von Feiglingen für Feiglinge!
Eine qualitativ, hochwertige Frau, eine Dame von Welt, eine richtige Alphafrau, kassiert NIE die halbe Miete und gibt sich auch niemals so unter Wert her.
Und ein ganzer Kerl, ein richtiger Mann, ein Typ der seinen Charakter und seine Männlichkeit auch besitzt und nicht von einem Fahrzeugtyp oder einem Fitnessbody abhängig macht, der wird auch immer , ohne Angst in den Augen, dass Risiko in Kauf nehmen, den Weg zu Ende zu gehen mit dem Wissen, dass selbst wenn diese Liebe, diese wundervolle Sache zwischen 2 Menschen, diese richtig feste und innige Beziehung, DIESES BESONDERE, einmal zerbrechen sollte, er nicht nur „ein Freund mit gewissen Vorzügen“ war, sondern Teil von etwas BESONDEREM gewesen ist.

In diesem Sinne…

Kontakt
close slider

Bild von Metin Sen

Metin Sen

Eigentümer und Coach

Benutze bitte unser Kontaktformular und wir werden uns innerhalb von 48 Stunden bei Dir melden!

Infos zur telefonischen Erreichbarkeit findest du im Video auf der Kontakt Seite.
Sollte dies nicht funktionieren könnte es auch an Deinem Add-Blocker liegen. Diesen für diese Seite einfach deaktivieren.

Sollte innerhalb von spätestestens 3 Tagen keine Antwort von uns kommen, sieh bitte in Deinem SPAM Ordner nach.